Login

Armborst, Andreas

Evidenzorientierte Kriminalprävention in Deutschland

Armborst, Andreas - Evidenzorientierte Kriminalprävention in Deutschland, ebook

81,40€

Ebook, PDF with Adobe DRM
ISBN: 9783658205065
DRM Restrictions

PrintingNot allowed
Copy to clipboardNot allowed

Table of contents

Teil I. Ideen und Entwicklungen

1. Einführung: Merkmale und Abläufe evidenzbasierter Kriminalprävention
Andreas Armborst

2. Entwicklung der Kriminalprävention in Deutschland
Hans-Jürgen Kerner

3. Das Düsseldorfer Gutachten und die Folgen
Marc Coester

4. Die Entwicklung des Opferschutzes in Deutschland
Christoph Gebhardt

5. 25 Jahre Gewaltprävention im vereinten Deutschland – Entwicklungen, Erfolge, Defizite und Perspektiven
Stephan Voß, Erich Marks

Teil II. Voraussetzungen und Methoden

6. Die Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK) und ihre Arbeitsstelle Nationales Zentrum für Kriminalprävention (NZK) – Entstehungsgeschichte, Aufgaben und Perspektiven
Stefan Daniel

7. Evidenzorientierte Qualitätssicherung in der Polizeiarbeit – am Beispiel des Programms Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
Gerhard Klotter, Andreas Mayer

8. Evaluation in der Polizei – Aufbau von Strukturen und Kapazitäten am Beispiel NRW
Ingo Dungs

9. Erfahrungen des Landespräventionsrates Niedersachsen (LPR) bei der Umsetzung einer qualitätsorientierten und evidenzbasierten Präventionspraxis
Frederick Groeger-Roth, Erich Marks, Anja Meyer

10. Jugendgewaltprävention und Wirkungsorientierung: Monitoring, Evaluation und Transfer durch die Berliner Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention
Birgit Glock, Albrecht Lüter, Miriam Schroer-Hippel

Teil III. Voraussetzungen und Methoden

11. Die Konstruktion von Evidenz in der Präventionsarbeit
Bernd Dollinger

12. Evidenzorientierung strafrechtlicher Sanktionen – Chancen, Risiken und Nebenwirkungen
Christine Graebsch

13. Herausforderungen der Durchführung politik- und praxisrelevanter kriminologischer Forschung
Theresia Höynck

14. Schwierigkeiten bei der Implementierung von Evaluationsforschung in der Praxis
Benjamin Pniewski, Maria Walsh

15. Probleme der Replikation von Ergebnissen in der Kriminalprävention und die Notwendigkeit der Differenzierung
Friedrich Lösel, Doris Bender

Teil IV. Voraussetzungen und Methoden

16. Die Bedeutung von randomisierten Experimenten bei der Evaluation von Kriminalprävention
David Weisburd, Joshua C. Hinkle

17. Methodische Herausforderungen in der Evaluation von Straftäterbehandlungsprogrammen
Verena Oberlader, Alexander F. Schmidt, Rainer Banse

18. Prävention von Delinquenz im Kindes- und Jugendalter – ein komplexer Gegenstand für Evaluationen
Thomas A. Fischer, Bernd Holthusen, Annemarie Schmoll, Diana Willems

19. Das Logische Modell als Instrument der Evaluation in der Kriminalitätsprävention im Kindes- und Jugendalter
Annalena Yngborn, Sabrina Hoops

20. Kosten-Nutzen-Analyse in der Kriminalprävention
Horst Entorf, Alexander Schulan

Teil V. Bedarfe, Herausforderungen und Fortschritte

21. Entwicklungsorientierte Kriminalprävention: Wissenschaftliche Fundierung und Ergebnisse der Evaluation
Andreas Beelmann

22. Entwicklungsförderung in Familien – Eltern und Kindertraining: Das EFFEKT-Programm als ein Beitrag zur Prävention
Doris Bender, Friedrich Lösel

23. NETWorks Against School Shootings (NETWASS) – Ein evidenzbasierter Ansatz zur Prävention psychosozialer Krisen und schwerer, zielgerichteter Gewalt in Schulen
Nora Fiedler, Friederike Sommer, Kristin Göbel, Nadine Ahlig, Johanna Scholl, Vincenz Leuschner, Herbert Scheithauer

24. Entwicklungsförderung und Gewaltprävention für junge Menschen – Meilensteine auf dem Weg zu einer Strategie der systematischen Weiterentwicklung sowie Verbreitung wirksamer und praxistauglicher Präventionsansätze in Deutschland
Wolfgang Kahl

Teil VI. Bedarfe, Herausforderungen und Fortschritte

25. Prävention von politischem Extremismus in Deutschland
Antje Gansewig

26. Überlegungen zur Schaffung einer Evidenzgrundlage für die Präventionsarbeit im Bereich islamistischer Extremismus
Marlen de la Chaux, Marcus Kober, Mitra Moussa Nabo

27. Radikalisierung und Deradikalisierung im Justizvollzug
Johann Endres, Sonja King

Teil VII. Bedarfe, Herausforderungen und Fortschritte

28. Die Wirkung strafrechtlicher Sanktionen auf die Legalbewährung
Carina Tetal

29. Strafvollzug
Stefan Suhling

30. Gewaltprävention im Justizvollzug
Johann Endres, Maike M. Breuer

31. Effekte der Tertiärprävention bei Sexualstraftätern – ein kriminalpräventives Erfolgsmodell
Martin Rettenberger

32. Kriminalprävention durch elektronische Aufsicht?
Katharina Meuer, Gunda Wößner

33. Das Jugendstrafrecht aus evidenzorientierter Perspektive – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Bernd-Dieter Meier

34. Aufgaben und Möglichkeiten einer Qualitätsbewertung des Strafvollzugs am Beispiel des Wiesbadener Verlaufsprojekts
Michael Bock, Matthias Rau

35. Wiedereingliederung nach der Entlassung aus dem Strafvollzug: Evidenzbasierte Perspektiven
Ineke Pruin, Judith Treig

Teil VIII. Bedarfe, Herausforderungen und Fortschritte

36. Grundlagen und Praxis der Kommunalen Kriminalprävention
Dieter Hermann, Dieter Dölling

37. Evidenz in der Kommunalen Kriminalprävention – Zur Wirksamkeitsanalyse von Kooperationsstrukturen
Marcus Kober, Bernhard Frevel, Henning van den Brink, Jens Wurtzbacher

38. Evidenzorientierte Kriminalprävention im Bereich der Stadtplanung – Zur Anwendung kriminalpräventiver Erkenntnisse in der städtebaulichen Praxis
Frieder Dünkel, Katrin Schmidt

39. Städtebauliche Kriminalprävention in der Praxis
Detlev Schürmann

Teil IX. Bedarfe, Herausforderungen und Fortschritte

40. Evidenzbasierte Kriminalprävention im Bereich Menschenhandel
Rita Haverkamp

41. „Scared Straight!“-Programme in Deutschland und internationale Erkenntnisse
Lisa Sturm

42. Chemische Kastration und andere medikamentöse Interventionen zur Desexualisierung von (potentiellen) Sexualstraftätern in Deutschland
Andrej König, Benjamin Pniewski

43. Ein Kampf gegen Windmühlen? Zur Prävention von Alltagsdelikten
Susanne Knickmeier

44. Kriminalprävention durch Restorative Justice – Evidenz aus der empirischen Forschung
Thomas Trenczek, Arthur Hartmann

45. Möglichkeiten zur Prävention im Bereich Wohnungseinbruchdiebstahl
Arne Dreißigacker, Gina Rosa Wollinger, Tillmann Bartsch, Dirk Baier

46. PräDiSiKo – Bessere Kriminalprävention durch digitale Sicherheitskommunikation?
Viktoria Jerke

47. Handlungsempfehlungen für die Evidenzorientierung in der deutschen Kriminalprävention
Maria Walsh, Benjamin Pniewski, Marcus Kober, Andreas Armborst

Keywords: Social Sciences, Social Structure, Social Inequality, Crime and Society

Editor
 
 
 
Publisher
Springer
Publication year
2018
Language
de
Edition
1
Category
Society
Format
Ebook
eISBN (PDF)
9783658205065
Printed ISBN
978-3-658-20505-8

Similar titles