Login

Rembert, Virginia Pitts

Bosch

Bosch

DRM Restrictions

PrintingNot allowed
Copy to clipboardNot allowed

Hieronymus Bosch, der um 1450 im niederländischen 's-Hertogenbosch geboren wurde, gehört zu den Künstlern, deren Werke den Kunsthistorikern bis heute Rätsel aufgeben. Bosch lebte in einer Zeit, die vom Aufkommen der Devotio Moderna und dem bürgerlichen Humanismus im 15. und 16. Jahrhundert geprägt war. In dieser Zeit des Umbruchs und Wertewandels suchte Bosch über die Symbolik seiner geheimnisvoll-surrealen Bildwelten dem Menschen eine Orientierung an die Hand zu
geben. So arbeitete er in sein Werk einen deutlich moralisierenden Aspekt ein, was eine für die damalige Zeit neuartige Profanikonografie bedeutete. In beinahe allen seinen Bildern lassen sich darin eingebettete christlich-religiöse Allegorien erkennen, die Bosch als Anspielungen auf Versuchungen, Todsünden und Höllenstrafen darstellte. Bis heute erscheinen die Bilder Boschs dem Betrachter als kryptisch, widersprüchlich und düster-grotesk. Die Kunsthistorikerin Virginia Pitts Rembert nähert sich diesen aus einem neuen Blickwinkel, und zeigt so eine weitere Dimension des Werkes Boschs auf.

Keywords: Bosch, Kunst, Sakrale Kunst, Apokalypse, Monster, flämisch, Maler, Renaissance, surreal, Bosch, Art, Religious Art, Apocalypse, Monsters, Flemish, Painter, Renaissance, Hell, Biblical, Surreal, Bosch, art, art sacral, apocalypse, monstre, flamand, peintre, Renaissance, surreal, Bosch, El Bosco, Arte, Arte religioso, Apocalipsis, Monstruos, Renacimiento, Infierno, Bíblico, Surrealista

Author(s)
Publisher
Parkstone International
Publication year
2004
Language
de
Edition
1
Series
Perfect Square
Page amount
81 pages
Category
Art, Art History
Format
Ebook
eISBN (ePUB)
9781781607275
Printed ISBN
9781844840366

Similar titles